Ursulaschule Osnabrück

rss

Die Geschichte der Moldau

Im Musikunterricht bei Herrn Hoffmann haben wir ein großes Musikstück besprochen: die „Moldau“ von Friedrich Smetana. Zum Abschluss schrieb jeder von uns einen Text über seine Eindrücke und durfte zu einer Station der Moldau ein Bild malen.

Leise lässt Smetana mit einer schnellen, wellenförmigen Melodie einer Querflöte die Quelle der Moldau erklingen. Zwischendurch geben Pizzicato-Einwürfe der Geigen erste Wasserspritzer wieder.

img6
Die zwei Quellen (Anna-Maria Hillenbrand)

Die zweite Quelle wird etwas später durch eine hinzukommende Klarinette dargestellt. Durch die Triangel wachsen die Spritzer gegen Ende des ersten Teils zu großen Tropfen.

Im zweiten Teil der Komposition spielen die Streichinstrumente eine Melodie, die wie von einer Welle auf dem Wasser getragen nach oben steigt und wieder nach unten fällt. Dieses ist das eigentliche Hauptthema, das das fließende Wasser der Moldau wiedergibt. Zum Ende des zweiten Teiles übernimmt das gesamte Orchester die Wellen.

img1
Hauptthema (Judith Landwehr)

Es geht weiter mit dem Fluss durch einen Wald, in dem eine Jagdszene erklingt. In diesem Teil der Moldau spielt das Orchester eine typische Jagdmelodie mit lauten Streichinstrumenten, die zusammen mit Blechinstrumenten wie Trompeten, Posaunen und Waldhörner erklingen.

img7
Die Jagd – (Maximilian Tran)

Eine Bauernhochzeit auf dem Lande, an dem die Moldau im nächsten Teil vorbeifließt, wird durch fröhliche Tänze der Hochzeitsgesellschaft dargestellt. Die Musik in diesem Teil ist ein lauter und schneller Tanz im 2/4-Takt, eine Polka. Hierzu spielen hauptsächlich Geigen.

img4
Bauernhochzeit – (Ines Brüning-Wolter)

Der folgende Teil der Moldau ist der romantischste Teil dieses Stücks. Der Fluss schlängelt sich an zarten Nymphen vorbei und die Musik ist dabei ganz leise und langsam. Geigen und Bratschen spielen hierzu eine ruhige und schöne Melodie. Die Sonne geht gerade auf und der Fluss fließt im hellen Morgenlicht.

img3
Nymphenreigen – (Grit Esser)

An den gefährlichen Sankt-Johann-Stromschnellen erreicht die Spannung ihren Höhepunkt. Die gesamte Musik wird viel lauter und schneller. Am lautesten spielen die Pauken. Dazu spielen Blechblasinstrumente und Geigen – es ist keine schöne Melodie mehr zu erkennen.
Alle Instrumente spielen durcheinander. Dadurch wird das Tosen der Wellen in den Stromschnellen dargestellt. Durch die lauten Wirbel auf den Pauken und durch die Beckenschläge wirkt das sehr gefährlich.

img5
Stromschnellen – (Christine Ostendorf)

Nach den wilden Stromschnellen fließt die Moldau jetzt breit dahin. Dazu spielen die Geigen eine ähnliche Melodie wie bei zweiten Teil des Hauptthemas. Die Moldau wird von einem Bach zu einem großen und tosenden Fluss; die Musik wird lauter, breiter und schneller.

Die Moldau kommt nun an einem großen und beeindruckenden Schloss vorbei. Die Mächtigkeit der starken Türme des Schlosses wird von der Musik wiedergegeben. Das gesamte Orchester spielt hier eine Reihe von wuchtigen Akkorden. Die Trompete spielt dabei die höchsten und lautesten Töne, dazu donnern die Pauken und Becken.

img2
Burg in Prag – (Sara Wiegard)

Im letzten Teil des Stückes strömt die Moldau majestätisch weiter, bis sie unseren Blicken entschwindet. Der Fluss fließt weiter, doch wir bleiben stehen. Die Streichinstrumente spielen immer wieder eine Melodie, die wie eine Welle mit dem Wasser nach oben steigt und wieder nach unten fällt.

Dabei wird das Orchester immer leiser bis wir die Moldau nicht mehr sehen können und die Musik kaum mehr zu hören ist.

Letzte Änderung am
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

Notenlernspiel

logonote2

Eigentlich fasziniert die Welt der Töne jedes Kind! Doch dann war da noch die Sache mit den Noten. Wo liegt das c´ im Violinschlüssel, wo das kleine d im Bassschlüssel? Mit Logo-Note gibt es einen spielerischen Weg zur Aneignung der Notenschrift für Kinder.

Impressum

Ursulaschule Osnabrück

Kleine Domsfreiheit 11-18
49074 Osnabrück
Telefon: 0541 - 318701
Fax: 0541 - 318711
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Schulleiter: Rolf Unnerstall

Schulträger

Schulstiftung im Bistum Osnabrück
Domhof 2
49074 Osnabrück

Zufällig

  • 1
  • 2
  • 3
Zurück Vor
Gesichter meiner Stadt

Gesichter meiner Stadt

Die Schülerinnen und Schüler des Politikkurses po08 der Jahrgangsstufe 11 haben in den vergangenen Monaten die...

Weiterlesen
Präsentation der Ergebnisse des Bibliothekseminars und der Herbstakademie in  der Aula

Präsentation der Ergebnisse des Bibliothekseminars…

Am Dienstag, 21.04.2015,  stellten einige Teilnehmerinnen des Bibliothekseminars in Wolfenbüttel (21. – 24.9.2014) und der Herbstakademie...

Weiterlesen
Endlich gut verkabelt!

Endlich gut verkabelt!

In der Physik geht allen ein Licht auf. Die Klassen 5 und 6 hatten bisher im naturwissenschaftlichen...

Weiterlesen

Neu

  • 1
  • 2
  • 3
Zurück Vor
Buch des Monats

Buch des Monats

Der Joghurt für die Pause ist mit Mikroplastik belastet. Durch die Verpackung verschiedenster Produkte aus Kunststoff...

Weiterlesen
Ursulaschüler schreiben für HIMBEERgrün

Ursulaschüler schreiben für HIMBEERgrün

Himbeergrün, was soll das, fragt sich vielleicht der eine oder andere, der das Magazin zum ersten...

Weiterlesen
Ursulaschule ist Umweltschule

Ursulaschule ist Umweltschule

Am vergangenen Mittwoch erhielten wir die Auszeichnung „Umweltschule in Europa – Internationale Agenda 21-Schule“.

Weiterlesen

Beliebt

  • 1
  • 2
  • 3
Zurück Vor
Fünf Rennen, vier Siege, drei zweite Plätze

Fünf Rennen, vier Siege, drei zweite Plätze

Am 8. Oktober 2014 fand der jährliche Staffeltag der Osnabrücker Schulen auf der Illoshöhe statt. Wie...

Weiterlesen
Bericht von der Wasserski- und Wakeboard AG

Bericht von der Wasserski- und Wakeboard AG

In diesem Schuljahr fand erstmals eine Wasserski- und Wakeboard AG an der Ursulaschule statt. Für die...

Weiterlesen
Kulinarisches Rahmenprogramm beim Sommerkonzert

Kulinarisches Rahmenprogramm beim Sommerkonzert

In diesem Jahr gab es anläßlich des Sommerkonzertes ein tolles Rahmenprogramm auf dem Schulhof der Ursulaschule.

Weiterlesen
Copyright © 2013 Ursulaschule Osnabrück. Alle Rechte vorbehalten.