Ursulaschule Osnabrück

rss

SWACI - "Sing we and chant it!"

Dies war das Motto des ersten Europäischen Kinder- und Jugendchorfestivals in Melle. Nach der Einladung von Festivalleiter Stephan Lutermann kamen dort vom 07.10.-10.10.2010 Chöre aus Schweden, Ungarn, Essen, Altensteig, Osnabrück und dem Gastgeberort Melle zusammen, um in zwei verschiedenen Ateliers gemeinsam zu proben und Konzerte zu geben. Auch wir, die Chorklassenkinder des 5.-9. Jahrgangs der Ursulaschule, durften daran teilnehmen und machten uns mit Herrn Breitschaft auf den Weg.

Mit einem Eröffnungskonzert des Mädchenchores am Essener Dom, der unter der Leitung von Herrn Raimund Wippermann den ersten Teil des Konzertes gestaltete und dem Osnabrücker Jugendchor, der unter dem Dirigat von Herrn Johannes Rahe auftrat, erfolgte ein gelungener Einstieg in eine ereignisreiche Festivalzeit.

Für alle Beteiligten war es etwas Neues, mit anderen Chören zu kooperieren. In den vielen gemeinsamen Proben, in denen viel gelacht und natürlich auch ganz viel gesungen wurde, lernten wir uns besser kennen und es wurden schnell Freundschaften geschlossen. Es war manchmal sehr hilfreich, einen guten Dolmetscher an seiner Seite zu haben, denn die Kommunikation beruhte hauptsächlich auf Englisch, obwohl unsere schwedische Chorleiterin Frau Helene Stureborg sich viel Mühe gab, auch ein paar Smalltalks auf Deutsch zu meistern. Auch das trug zu einem angenehmen Probenklima bei. Nach einem freundlichen „Was heißt du?“ durfte sich jeder vorstellen.

In einem Chor ist es wichtig, einander gut zu kennen, denn das stärkt die Gemeinschaft und fördert die Zusammenarbeit. Die verschiedenen Chöre, mit ganz unterschiedlichen Sprachen und Kulturen sollten bis zum Abschlusskonzert in Melle zu einem großen, harmonischen Ganzen verschmelzen, das war das gemeinsame Ziel. Es war einfach toll, gemeinsam zu musizieren, aber es war auch wirklich hörenswert, den Gesängen der anderen Chöre, die in diesen Tagen auftraten, zu lauschen. Die einzelnen Chöre waren beeindruckend und es machte viel Spaß, mit ihnen gemeinsam singen zu dürfen. Alle waren sehr nett und auch in den Zeiten zwischen den Proben wurde uns nie langweilig. An einem Tag machten wir z.B. eine Stadtrallye durch Osnabrück und es war schön den anderen als „Reiseführer“ Alt- und Neustadt zu zeig

Am Freitag hatten wir noch einen besonderen Auftritt: morgens verließen wir die gemeinsame Probe unseres Ateliers, um bei einem gleichzeitig stattfindenden Symposium vor lauter Fachleuten zu singen. Diese hatten sich zuvor einen Vortrag von Johannes Rahe über das Modell der Chorklasse angehört und waren nun ganz gespannt uns auch zu hören. Also sangen wir ein paar Stücke aus unserem Repertoire und wurden hinterher mit viel Beifall belohnt, was uns bei diesem fachkundigen Publikum besonders freute.

melleatelier1

Die Zeit verging so schnell, dass wir das Gefühl hatten, das Festival hätte gerade erst begonnen, als auch schon das Abschlusskonzert bevorstand. Auf dem Programm standen hauptsächlich skandinavische Chorwerke, die zuvor im Atelier geprobt worden waren. Wir sangen A-capella oder wurden von Christopher Johns auf dem Flügel begleitet. Das Konzert war ausverkauft, denn alle waren gespannt, wie die Chöre zusammen klingen würden. Die Gemeinschaft, die jetzt wirklich zu einem großen Chor geworden waren, brachte ganz neue Klänge hervor und hätte man die Augen geschlossen – man hätte nicht heraushören können, dass dieser Chor eigentlich aus ganz vielen verschiedenen kleineren Chören bestand. Es zeigte sich einmal mehr in faszinierender Weise, dass Musik eine Sprache spricht, die man überall auf der Welt versteht. Der abschließende begeisterte Beifall bestätigte durch das Publikum den Erfolg der vielen Proben und Mühen. Die Organisatoren freuten sich riesig, dass ihr Experiment, das SWACI Chorfestival, so gut gelungen war. Glücklich und unter weiterem Beifall wurden Blumensträuße überreicht und Glückwünsche und Danksagungen an die Mitwirkenden ausgesprochen. Natürlich mischte sich auch ein wenig Wehmut in die Freude, weil allen Beteiligten bewusst war, dass hier nun ein schönes Ereignis zu Ende ging. Aber eine fröhliche gemeinsame Abschlussfeier auf Schloss Bruche stand ja noch bevor. Nach ein paar weiteren ausgelassenen Stunden trennten sich unsere Wege, nicht ohne Hoffnung auf ein weiteres „Sing we and chant it!“

Letzte Änderung am
Mehr in dieser Kategorie: Living Voice - Osnabrück singt! »
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

Impressum

Ursulaschule Osnabrück

Kleine Domsfreiheit 11-18
49074 Osnabrück
Telefon: 0541 - 318701
Fax: 0541 - 318711
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Schulleiter: Rolf Unnerstall

Schulträger

Schulstiftung im Bistum Osnabrück
Domhof 2
49074 Osnabrück

Zufällig

  • 1
  • 2
  • 3
Zurück Vor
Amerika-Austausch 2013

Amerika-Austausch 2013

Flughafen Münster/Osnabrück, Freitagmorgen, 4:30 Uhr. 15 müde aber aufgeregte Schüler und zwei ebenso motivierte Lehrerinnen, Frau...

Weiterlesen
Zum Abschied ein paar Tränen...

Zum Abschied ein paar Tränen...

Und dann kamen sie doch, die Tränen, als es hieß, Abschied zu nehmen von den französischen...

Weiterlesen
Exkursion nach Kalkriese

Exkursion nach Kalkriese

Am 19. Mai 2015 hat der Jahrgang 6 eine Exkursion in den Museumspark Kalkriese unternommen.

Weiterlesen

Neu

  • 1
  • 2
  • 3
Zurück Vor
Ein Tag im Klimahaus

Ein Tag im Klimahaus

Am Mittwoch, 6. April 2017, fuhren wir, die Klassen 7a und 7e, in Begleitung von Frau...

Weiterlesen
Kreuzweg der Ursulaschule 2017

Kreuzweg der Ursulaschule 2017

Am letzten Schultag vor den Osterferien trafen sich rund 150 Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und...

Weiterlesen
Klassenfahrt im Stall?

Klassenfahrt im Stall?

Vom 28. bis zum 31. März ging es für meine Klasse 9e und mich auf Klassengemeinschaftstage...

Weiterlesen

Beliebt

  • 1
  • 2
  • 3
Zurück Vor
Fünf Rennen, vier Siege, drei zweite Plätze

Fünf Rennen, vier Siege, drei zweite Plätze

Am 8. Oktober 2014 fand der jährliche Staffeltag der Osnabrücker Schulen auf der Illoshöhe statt. Wie...

Weiterlesen
Bericht von der Wasserski- und Wakeboard AG

Bericht von der Wasserski- und Wakeboard AG

In diesem Schuljahr fand erstmals eine Wasserski- und Wakeboard AG an der Ursulaschule statt. Für die...

Weiterlesen
Kulinarisches Rahmenprogramm beim Sommerkonzert

Kulinarisches Rahmenprogramm beim Sommerkonzert

In diesem Jahr gab es anläßlich des Sommerkonzertes ein tolles Rahmenprogramm auf dem Schulhof der Ursulaschule.

Weiterlesen
Copyright © 2013 Ursulaschule Osnabrück. Alle Rechte vorbehalten.

Login or Registrieren

LOG IN