Ursulaschule Osnabrück

rss

Ultraschall, CT und MRT in der Ursulaschule

Artikel bewerten
(3 Stimmen)

Gefördert mit 66.000 Euro kann die medizinische Physik der Ursulaschule nun das Innere des menschlichen Körpers mit Ultraschall, Röntgen-Computertomographie und MRT erkunden - an Attrappen versteht sich. Einen Großteil dieser Anschaffungen förderte die Wilhelm & Else Heraeus Stiftung mit Sitz in Hanau. Die Förderung des Projektes begann vor zwei Jahren mit einer großzügigen Spende des Klinikums Osnabrück, mit dem auch eine enge Partnerschaft bezüglich der medizinischen Anwendungen besteht.

Dr. Stefan Jorda, Geschäftsführer der Wilhelm & Else Heraeus Stiftung, war nun mit verschiedenen Medienvertreter zu Besuch in einer Sitzung des Seminarfaches „Medizinische Physik". Die neue Ausstattung ist nach Recherchen des NDR einzigartig in der Schullandschaft Niedersachsens.

Hier geht es zu einigen Medienberichten:

OS-Radio:

ffn:

NDR:

https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/osnabrueck_emsland/Neues-Schulfach-Mit-MRT-im-Klassenzimmer,physik116.htmlhttps://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/osnabrueck_emsland/Neues-Schulfach-Mit-MRT-im-Klassenzimmer,physik116.html

NOZ:

https://www.noz.de/lokales/osnabrueck/artikel/982259/ursulaschule-osnabrueck-ruestet-mit-66-610-euro-auf#gallery&0&0&982259https://www.noz.de/lokales/osnabrueck/artikel/982259/ursulaschule-osnabrueck-ruestet-mit-66-610-euro-auf#gallery&0&0&982259

Abschließend eine Bildergalerie:

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten
Copyright © 2013 Ursulaschule Osnabrück. Alle Rechte vorbehalten.