Ursulaschule Osnabrück

rss

Neues aus Kenia

Sie selbst war Schülerin an unserer Partnerschule, der Immaculate Heart Juniorate School in Kenia. Jetzt besuchte Schwester Celine die Ursulaschule und berichtete lebhaft vom Leben in Kenia, vom Alltag in der Immaculate Heart Juniorate School und der sich intensivierenden Partnerschaft mit der Ursulaschule.

Schwester Celine lacht viel. Ihre Brille hüpft dann gelegentlich auf die Nasenspitze. Die Schüler, die am Kenia-Projekt teilnehmen, haben Fragen mitgebracht. Viele Fragen: Gibt es Schulnoten an der Immaculate Heart Juniorate School? Feiern die Kinder Weihnachten? Gibt es öffentliche Verkehrsmittel?

Schwester Celine erzählt. Von überfüllten Kleinbussen, auf deren Stoßstangen noch Reisende stehen. Von langen Schulwegen, die zu Fuß bewältigt werden müssen. Und von Schulklassen, in denen teilweise bis zu 80 Schüler unterrichtet werden. Nicht alle Themen sind heiter. Schwester Celine arbeitet heute an einem Krankenhaus und an einem Waisenhaus. Sie kennt die Probleme Kenias. Sie erzählt von hungernden Menschen, von Kindern, die ihre Eltern verloren haben, und von Korruption. Schwester Celine war als Mädchen selbst Schülerin an der Immaculate Heart Juniorate School (1981-1986). Heute noch hat sie guten Kontakt zur Schule. Sie erzählt, dass man dort sehr dankbar ist über die Hilfe, die aus Osnabrück kommt.

Regelmäßig mailen die beiden Lehrerinnen der Ursulaschule, Hildegard Wilken und Gaby Vallo, mit Schwester Colette, der Direktorin der Immaculate Heart Juniorate School. Und immer wieder setzt sich die Ursulaschule für ihre Partnerschule in Kenia ein. Sie zahlt beispielsweise das Schulgeld für zwei Aids-Waisen und finanziert Schulbücher.

Vor knapp drei Jahren stellte die damalige Elternratsvorsitzende Hildegard Butz den Kontakt nach Kenia her. Brieffreundschaften zwischen Schülern der Ursulaschule und der Immaculate Heart Juniorate School sollten entstehen. Doch das Projekt lief nur mühsam an. Die Briefe waren schlichtweg zu lange unterwegs. Ein anderes Problem: Die kenianischen Schüler konnten keine Briefmarken kaufen. Ein neuer Plan musste her: Email-Freundschaften sollen entstehen. Die Ursulaschule kaufte ihrer Partnerschule einen Computer. Für die Kenianer ist das Versenden von Emails mit großem Aufwand verbunden, da die Internetverbindung der Schule sehr langsam ist. „Bis eine einzige Email verschickt ist, kann es schon eine Stunde dauern“, berichtet Schwester Celine.

Johanna Westermann aus der 9a hat Mitte Juli eine Mail aus Kenia bekommen. Gestern hat sie geantwortet. Jetzt ist sie – wie so viele Mitschüler – gespannt, wie es weiter geht. Schwester Celine freut sich über den Email-Kontakt: „Die Technik steht auf unserer Seite. Hoffentlich entstehen viele dauerhafte Kontakte.“

Letzte Änderung am
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

Impressum

Ursulaschule Osnabrück

Kleine Domsfreiheit 11-18
49074 Osnabrück
Telefon: 0541 - 318701
Fax: 0541 - 318711
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Schulleiter: Rolf Unnerstall

Schulträger

Schulstiftung im Bistum Osnabrück
Domhof 2
49074 Osnabrück

Zufällig

  • 1
  • 2
  • 3
Zurück Vor
Tüten

Tüten

Wir, die Klimabotschafter der Ursulaschule, haben uns vorgenommen, Osnabrück zur plastiktütenfreien Stadt zu machen. Deshalb wollen...

Weiterlesen
Besuch aus den USA

Besuch aus den USA

Auch in diesem Jahr hatten wir wieder Besuch aus den USA: Nachdem Schülerinnen und Schüler unserer...

Weiterlesen
Pyramiden im Sportunterricht der 5b

Pyramiden im Sportunterricht der 5b

Im Sportunterricht hat die Klasse 5b, unter der Anleitung von Herrn Gräff,  zum Thema Akrobatik Pyramiden...

Weiterlesen

Neu

  • 1
  • 2
  • 3
Zurück Vor
Zu Besuch bei der DBU

Zu Besuch bei der DBU

Ein unscheinbares, von Efeu bewachsenes Gebäude nahe der Pagenstecherstraße in Osnabrück: Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU).

Weiterlesen
Ein soziales Projekt durchführen

Ein soziales Projekt durchführen

Im Rahmen des Seminarfaches haben wir uns für das dritte Halbjahr vorgenommen, ein soziales Projekt durchzuführen....

Weiterlesen
Kultur kann Spaß machen!

Kultur kann Spaß machen!

Die Kulturreporter, die aus dem Profilkurs „Welt der Medien“ der Jahrgangsstufe 10 der Ursulaschule Osnabrück kommen,...

Weiterlesen

Beliebt

  • 1
  • 2
  • 3
Zurück Vor
Fünf Rennen, vier Siege, drei zweite Plätze

Fünf Rennen, vier Siege, drei zweite Plätze

Am 8. Oktober 2014 fand der jährliche Staffeltag der Osnabrücker Schulen auf der Illoshöhe statt. Wie...

Weiterlesen
Bericht von der Wasserski- und Wakeboard AG

Bericht von der Wasserski- und Wakeboard AG

In diesem Schuljahr fand erstmals eine Wasserski- und Wakeboard AG an der Ursulaschule statt. Für die...

Weiterlesen
Kulinarisches Rahmenprogramm beim Sommerkonzert

Kulinarisches Rahmenprogramm beim Sommerkonzert

In diesem Jahr gab es anläßlich des Sommerkonzertes ein tolles Rahmenprogramm auf dem Schulhof der Ursulaschule.

Weiterlesen
Copyright © 2013 Ursulaschule Osnabrück. Alle Rechte vorbehalten.