Ursulaschule Osnabrück

rss

×

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 1553

Buchtipp einer Schülerin

Freigegeben in Bibliothek

Hawking, Stephen: Meine kurze Geschichte

Ausgezeichnete Literaturkritiker

Freigegeben in Bibliothek

22 Schülerinnen und Schüler der Ursulaschule haben im Rahmen des Julius-Sommerleseclubs der Stadtbibliothek Osnabrück als Literaturkritiker gewirkt. Der Sommerleseclub wendet sich an Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 8. Den Teilnehmern stehen über 100 neue und aktuelle Kinder- und Jugendbuchtitel zur Verfügung, von denen sich die Schüler mindestens zwei aussuchen und diese lesen und bewerten sollen, indem sie Bewertungsbögen mit inhaltlichen Fragen ausfüllen. Bei einer Abschlussveranstaltung erhalten sie das Julius Diplom.

Folgende Ursulaschüler haben teilgenommen: Nathan Becker, Anna Birkemeyer, Charlotte Franke, Marieke Grade, Franziska Helbrecht, Maria Hindahl, Jan Hoffmeister, Lennard Hofmann, Alexandra Krettek, Eduard Kullmann, Richard Kullmann, Kerrin Leniger, Merle Leniger, Michel Möhlenkamp, Anna Pohlmann, Amelie Stänner, Mona Stiegemeier, Antonia Stiening, Antonia Stolte, Clara Stolte, Julia Stolte und Anu Stumpe. Jetzt ist der Julius Club zwar vorbei, aber auch in der Schulbibliothek warten viele spannende Bücher auf euch.

Buchtipp einer Schülerin

Freigegeben in Bibliothek

Dein eines wildes, kostbares Leben von Jessi Kirby. Parker ist 17 und bald mit der Schule fertig. Danach wird sie ein Medizinstudium in Stanford machen, wie es ihre Eltern für sie schon lange geplant haben. Zur finanziellen Unterstützung bewirbt sie sich für ein Stipendium zu Ehren ihrer ehemaligen Mitschüler Julianna und Shane, die vor zehn Jahren bei einem Autounfall ums Leben kamen. Sie waren das beliebte, perfekte Vorzeigepaar. Als Hilfskraft ihres Lehrers Mr.Kinney soll Parker die Tagebücher verschicken, die Mr.Kinney seine Schüler in ihrem letzten Schuljahr schreiben ließ und die er dann zehn Jahre verwahrte. Ein Jahr lang sollten sie ihre Erlbenisse und Gedanken aufschreiben und die Frage beantworten, was sie vorhaben , in ihrem einen wilden, kostbaren Leben. So fällt Parker Juliannas Tagebuch in die Hände und sie kann der Neugier nicht widerstehen, es zu lesen. Doch je mehr sie liest, desto mehr erfährt sie, dass Julianna nicht so perfekt und ihre Liebe zu Shane nicht so wunderbar war, wie es schien. Parker beginnt nachzuforschen und stößt auf immer mehr Unstimmigkeiten. Was geschah wirklich in der Nacht des Unfalls? Um das Rätsel zu lösen, macht Parker sich mit ihrer heimlichen Liebe Travor und ihrer verückten Freundin Kat zu einer großen Reise auf, auf der sie nicht nur die Wahrheit über Julianna und Shane herausfinden will, sondern auch zu verstehen beginnt, was sie selbst mit ihrem einen wilden, kostbaren Leben vorhat.

Als dieses Buch gerade erschien, gab es sehr viele positive Meinungen dazu, denen ich mich gerne anschließe. Man kann sich super mit der Protagonistin Parker identifizieren, auch wenn man selbst noch nicht vor der großen"Was soll ich machen Entscheidung" steht. Trotz spannender zentraler Handlung, die teilweise "krimihaft ist, schafft Jessy Kirby es, zwischen den Zeilen tolle Tipps zu geben. Besonders geschockt war ich von den abrupten Wendungen, die das Buch mehrmals nimmt. Ich denke, dass gerade diese dazu beitragen, dass man mit Parker mitfiebert und gezwungen ist, ein Kapitel nach dem anderen zu lesen. Alles in allem ein sehr spannendes Buch, das sich zwar schnell lesen lässt, aber einen noch Wochen später zum Nachdenken bringt ... ab 12 Jahren zu empfehlen

(Merle Leniger, Klasse 9e)

 

Copyright © 2013 Ursulaschule Osnabrück. Alle Rechte vorbehalten.

Login or Registrieren

LOG IN