Ursulaschule Osnabrück

rss

Gedenkstätte Augustaschacht

Die ursprünglich für Juni vorgesehene Exkursion der damaligen Klasse 10c in die Gedenkstätte Augustschacht fiel den Corona-Einschränkungen zum Opfer; sehr kurzfristig gab es eine andere Möglichkeit, sich einen Eindruck von der neu konzipierten Ausstellung zu verschaffen:

Am 24. September testete die Klasse 11c in Begleitung von Frau Brebaum-Ersen das pädagogische Konzept der neuen Ausstellung der Gedenkstätte Augustaschacht.

Die Gedenkstätte ist ein ehemaliges Arbeitserziehungslager der Osnabrücker Gestapo während des Zweiten Weltkrieges. Die Architektur des Gebäudes ist in Teilen aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs und der Nachkriegszeit geprägt.

Nach einer kurzen Einführung in die Geschichte der Gedenkstätte wurden wir in Kleingruppen aufgeteilt, die unter Anleitung verschiedener Aufgabenblätter die Ausstellung frei durchlaufen konnten.

Die neue Dauerausstellung befindet sich sowohl im Inneren des Gebäudes als auch im Außenbereich. An bestimmten Stellen gibt es Informationstafeln, die einen Einblick in die Lebensumstände der Gefangenen des Arbeitserziehungslagers verschaffen.

Ergänzend erhielt jede Kleingruppe ein Tablet, über das Besucher*innen auf Filmsequenzen, Interviews und Weiteres zugreifen können. Dies hilft der Veranschaulichung der Informationen und verstärkte unser Bewusstsein für das Leiden, dem die Gefangenen ausgesetzt waren.

Polizeigewalt in der Osnabrücker Region und das Prinzip der Zwangsarbeit werden anhand vieler Gesichtspunkten erläutert, die Lebensläufe von einzelnen Gefangenen und Wärtern bis hin zu dem Leben der Gefangenen nach Kriegsende.

Besonders schockiert hat uns die Reaktion der Anwohner in der Nähe des Arbeitserziehungslagers bezüglich der willkürlichen Gewalt gegenüber den Häftlingen: Die Menschen im Arbeitserziehungslager Ohrbeck wurden auch von diesen oft verachtet, Hilferufe der Gefangenen wurden ignoriert, obwohl ihre Not für die Anwohner zu dieser Zeit klar sichtbar war.

An der Ausstellung haben uns vor allem die Tablets sehr gut gefallen, da sie nicht nur weitere Informationen enthalten, sondern diese auch anhand von Bildern weiter veranschaulichen. Wir als Klasse sind sehr froh, dass wir als Testgruppe die Ausstellung in der Gedenkstätte besuchen und das neue Konzept erproben konnten! Die Ausstellung ist äußerst gut gelungen, wir hätten gerne mehr Zeit zur Verfügung gehabt!

Die Exkursion hat bei uns einen bleibenden Eindruck hinterlassen.

Klasse 11c

Letzte Änderung am
Mehr in dieser Kategorie: « So war’s DDRüben

Impressum

Ursulaschule Osnabrück

Kleine Domsfreiheit 11-18
49074 Osnabrück
Telefon: 0541 - 318701
Fax: 0541 - 318711
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Schulleiterin

Daniela Boßmeyer-Hoffmann

Schulträger

Schulstiftung im Bistum Osnabrück
Domhof 2
49074 Osnabrück

Zufällig

  • 1
  • 2
  • 3
Zurück Vor
Weihnachtspäckchenaktion

Weihnachtspäckchenaktion

Auch in diesem Jahr haben Schüler, Eltern und Lehrer wieder etwa 300 Päckchen für die Wärmestube...

Weiterlesen
Weihnachtskrippe

Weihnachtskrippe

Ich habe keine Ahnung, wie viele Fensterbänke unsere Schule hat. Aber einmal im Jahr, zu Beginn...

Weiterlesen
Jubiläumsturnier gewonnen!

Jubiläumsturnier gewonnen!

Am 5. Februar 2020 fand erneut das alljährliche, traditionelle Basketballturnier der 7. Klassen zwischen dem Carolinum...

Weiterlesen

Neu

  • 1
  • 2
  • 3
Zurück Vor
Twerer Trostpflaster

Twerer Trostpflaster

Die Schülerinnen und Schüler des Seminarfachs „Russland“ der Jahrgangsstufe 13 sollten im September 2020 eigentlich in...

Weiterlesen
Lichtworte

Lichtworte

In der Zeit vor Weihnachten konnten wir morgens aus einem Padlet mit vielen Adventsimpulsen schöpfen, die...

Weiterlesen
100 Jahre Symphonieorchester

100 Jahre Symphonieorchester

Im Projekt NETZORCHESTER beschäftigen sich Jugendliche mit der Orchesterarbeit allgemein und der Entwicklung des Osnabrücker Symphonieorchesters,...

Weiterlesen

Beliebt

  • 1
  • 2
  • 3
Zurück Vor

Leitbild der Ursulaschule Osnabrück

Wer wir sind Das Gymnasium Ursulaschule, 1865 von Ursulinen gegründet, ist eine katholische Schule in Trägerschaft der...

Weiterlesen
"Abi Zukunft"

"Abi Zukunft"

Die Berufsorientierung der Ursulaschule nimmt ihre Schülerinnen und Schüler früh an die Hand, um Wege aufzuzeigen,...

Weiterlesen
Roboter restaurieren Tempelanlage

Roboter restaurieren Tempelanlage

Zwei Teams der Ursulaschule nahmen an diesem Wochenende am Regionalentscheid der diesjährigen World Robot Olympiad (WRO)...

Weiterlesen
Copyright © 2018 Ursulaschule Osnabrück. Alle Rechte vorbehalten.