Ursulaschule Osnabrück

rss

„Ruhm“

Der Leistungskurs Deutsch (DE2) der Jahrgangsstufe 2020 hat sich in den letzten Wochen mit dem postmodernen Roman „Ruhm“ von Daniel Kehlmann (2009) beschäftigt. Am Ende der Unterrichtsreihe geben die Schülerinnen folgende Leseempfehlungen:

Sarah und Ariane:

Wie würdet Ihr mit Ruhm umgehen? - In dem Episodenroman „Ruhm“ von Daniel Kehlmann wird in neun Geschichten dieser Frage nachgegangen. Allerdings weiß keiner der Protagonisten - beispielsweise weder ein prominenter Schauspieler noch ein ruhmloser Blogger - eine Antwort. Die Situation der Protagonisten wird zusätzlich geprägt durch moderne Kommunikationsmittel wie Handys oder Computer.
Dadurch können sich auch Schüler gut mit den Schicksalen identifizieren. Als Schullektüre können wir „Ruhm“ nur empfehlen: Zunächst undurchschaubar, hat man bei der Besprechung danach immer wieder „Aha-Momente“, die zur weiteren Auseinandersetzung motivieren. Wenn Ihr komplexe Geschichten mögt und gerne beim Lesen nachdenkt, dann empfehlen wir Euch das Buch auch für zuhause.

Für die Schule: 5 von 5 Sterne
Für zuhause: 3 von 5 Sterne

 

Paula und Amy-Sofie:

Gibt es uns oder leben wir auch nur in einer Geschichte? - Eine Frage, die sich der Leser des Romans „Ruhm“ von Daniel Kehlmann sehr oft stellt.
Durch die neun nur subtil vernetzten Kapitel wird dem Leser lediglich ein kurzer Einblick in die Leben der verschiedenen Hauptfiguren gewährt. Ständig fragt man sich, wie es mit Rosalies Leben weitergeht, ob Maria Rubinstein ihrem Albtraum entfliehen kann oder ob die Protagonisten wohl jemals zufrieden mit ihrem Leben sein werden.
Allerdings ist genau dieser Konflikt zwischen Fiktion und Realität eines der Hauptmotive des Romans, welches den Roman spannungsreich aufbaut.
Neben weiteren Leitmotiven, wie Identitätskrisen oder der schon im Titel angesprochene Ruhm, ist auch die Kommunikation ein großes Thema. Mit viel Witz und Ironie schafft es der Roman, so besonders zeitgemäß zu wirken.
Die verzwickten Verbindungen fesseln den Leser und machen den Roman kreativ und lesenswert.

Wertung: 4 von 5 Sterne

 

Anna-Sophie und Nadine:

Ein Roman ohne Hauptfigur ... langweilig! Von wegen! Bei Daniel Kehlmanns Werk „Ruhm. Ein Roman in neun Geschichten“ ist genau dies der Fall. Neun verschiedene Geschichten mit unzähligen Querverbindungen. Neun verschiedene Hauptfiguren. Neun verschiedene Handlungen. Die Figuren des Romans werden mit Themen, wie Identitätsverlust, modernen Kommunikationstechniken und Auswirkungen des Ruhms, konfrontiert. Fiktion oder doch Realität? Macht Euch selbst ein Bild! An „Aha-Momenten fehlt es in diesem Roman auf jeden Fall nicht! Viel Spaß beim Lesen!

Wertung: 4 von 5 Sterne

 

Maraike und Gesina:

Ein Roman mit neun losen, miteinander verbundenen Geschichten? Ja, Ihr habt richtig gehört. Ruhm ist ein Episodenroman, geschrieben von Daniel Kehlmann aus dem Jahre 2009. Wie der Titel schon andeutet, geht es um das Thema „Ruhm“. Der Bekannte will unbekannt werden und der Unbekannte bekannt. Damit einhergehend werden Themen wie die eigene Identität und moderne Kommunikationsmedien beleuchtet. Die zahlreichen Vertauschungen und das Spiel mit der Realität machen den Roman gerade als Schullektüre sehr spannend. Klischeehafte Charaktere, wie der klassische Nerd und der untreue Abteilungsleiter, lassen an der Originalität Kehlmanns zweifeln. Dennoch ist es eine gelungene Lektüre, die den typischen Kanon der Schullektüren erweitert.

Wertung: 4 von 5 Sterne

Letzte Änderung am

Impressum

Ursulaschule Osnabrück

Kleine Domsfreiheit 11-18
49074 Osnabrück
Telefon: 0541 - 318701
Fax: 0541 - 318711
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Schulleiterin

Daniela Boßmeyer-Hoffmann

Schulträger

Schulstiftung im Bistum Osnabrück
Domhof 2
49074 Osnabrück

Zufällig

  • 1
  • 2
  • 3
Zurück Vor
„So war’s DDRüben“

„So war’s DDRüben“

Schon in den Monaten vor der Corona-Krise haben sich die Schülerinnen und Schüler des Profilkurses „Medien“...

Weiterlesen
Digitale Verantwortung

Digitale Verantwortung

Die Digitalisierung unserer Gesellschaft ist auch für Schulen eine Herausforderung. Unseren Schülerinnen und Schülern vermitteln wir...

Weiterlesen
Rückblick der Jüngsten

Rückblick der Jüngsten

Ein außergewöhnliches Schuljahr endet in diesen Tagen. Schülerinnen der Klasse 5d haben mit uns auf das...

Weiterlesen

Neu

  • 1
  • 2
  • 3
Zurück Vor
Theater: Shoa-Erkundung

Theater: Shoa-Erkundung

Für das Jahr 2020 bewarb sich die Ursulaschule, den kulturellen Teil der alljährlich stattfindenden Osnabrücker Veranstaltung...

Weiterlesen
Museum in der Schule

Museum in der Schule

Die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 6 fahren im Frühsommer immer nach Kalkriese, um sich im...

Weiterlesen
Das Seedhouse in der Ursulaschule

Das Seedhouse in der Ursulaschule

Im Rahmen unserer Unterrichtseinheit im Fach Politik-Wirtschaft, in der wir uns mit Unternehmen beschäftigen, besuchte uns,...

Weiterlesen

Beliebt

  • 1
  • 2
  • 3
Zurück Vor

Leitbild der Ursulaschule Osnabrück

Wer wir sind Das Gymnasium Ursulaschule, 1865 von Ursulinen gegründet, ist eine katholische Schule in Trägerschaft der...

Weiterlesen
Gedenken an den 9. November

Gedenken an den 9. November

Die Ursulaschule in Osnabrück wird am 9. November 2020 im Rahmen der seit 2001 alljährlich stattfindenden...

Weiterlesen
"Abi Zukunft"

"Abi Zukunft"

Die Berufsorientierung der Ursulaschule nimmt ihre Schülerinnen und Schüler früh an die Hand, um Wege aufzuzeigen,...

Weiterlesen
Copyright © 2018 Ursulaschule Osnabrück. Alle Rechte vorbehalten.