Ursulaschule Osnabrück

rss

A+ A A-

Abiturgottesdienst

Während unseres Abiturgottesdienstes am 2. Juli 2021 im Dom haben wir Spenden für die Indienhilfe und die Institution „Jedes Kind braucht einen Engel gesammelt“. Der gespendete Betrag geht zu gleichen Teilen an beide Hilfseinrichtungen.

Seit 13 Jahren engagieren sich in der Petrusgemeinde Osnabrück ganz viele Menschen, damit Kinder und Jugendliche (aber inzwischen auch Erwachsene) bessere Chancen bekommen:  Kinder erhalten Unterstützung, damit sie bei der Bildung nicht abgehängt werden, digital und analog. 

In den Ferien wird es auf dem Gelände voll und wuselig. Dann heißt es für 25 Kinder und ein großes Team an jugendlichen Ehrenamtlichen: Kinderferienbetreuung! Dies, weil Eltern oft nicht genug Urlaub haben und nicht alle in den Ferien in den Urlaub fahren können. 

Im „Sozialen Laden“ an der Mindener Straße gibt es gute gebrauchte Kinder- und Erwachsenenkleidung, aber auch Spiele und Kinderwagen zu einem fairen Preis, weil Kleidung manchmal zu teuer ist. 

Und nun - nach langer Corona-Pause - können auch wieder die „Hilfen im Alter“ starten: Sich treffen und gegenseitig helfen, vor Ort die Beratung bekommen, die man gerade braucht, weil vieles gemeinsam so viel leichter geht und keiner allein sein soll. 

„Jedes Kind braucht einen Engel“ ist ein Projekt von ganz vielen für ganz viele - im Stadtteil und in der Region. Hier kann jeder mitmachen, egal, aus welchem Land er oder sie kommt, egal, welche Religion er oder sie hat. Und das Projekt hilft jedem und jeder, ganz gleich, welcher Konfession, Religion oder Herkunft er oder sie hat.

Übrigens: Wer noch nicht weiß, was er oder sie nach dem Abi machen soll: „„Jedes Kind braucht einen Engel“ sucht noch Bundesfreiwilligendienstler, die mit anpacken möchten.

An dieser Stelle noch einmal ein herzliches Dankeschön an die Volksbank Osnabrück, die sich mit 150€ an der Kollekte zugunsten der Organisation „Jedes Kind braucht einen Engel“ beteiligt hat.

Linus Klostermeier

Letzte Änderung am
Mehr in dieser Kategorie: « Sozial engagiert

Impressum

Ursulaschule Osnabrück

Kleine Domsfreiheit 11-18
49074 Osnabrück
Telefon: 0541 - 318701
Fax: 0541 - 318711
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Schulleiterin

Daniela Boßmeyer-Hoffmann

Schulträger

Schulstiftung im Bistum Osnabrück
Domhof 2
49074 Osnabrück

Zufällig

  • 1
  • 2
  • 3
Zurück Vor
Sonderpreis

Sonderpreis

Am 20. Februar 2019 haben wir, Johanna Hillig und Anneke de Weerd (beide Jahrgangsstufe 11), uns...

Weiterlesen
Geographie-Wettbewerb

Geographie-Wettbewerb

In diesem Jahr wurde zum 20. Mal der Geographie-Wettbewerb Diercke Wissen ausgetragen und natürlich haben auch...

Weiterlesen
Betriebsbesichtigung

Betriebsbesichtigung

Am Freitag, 22. Februar 2019, hat unsere Klasse, die 9a, in Begleitung von Frau Gößling und...

Weiterlesen

Neu

  • 1
  • 2
  • 3
Zurück Vor
Museum in der Schule

Museum in der Schule

Die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 6 fahren im Frühsommer immer nach Kalkriese, um sich im...

Weiterlesen
Das Seedhouse in der Ursulaschule

Das Seedhouse in der Ursulaschule

Im Rahmen unserer Unterrichtseinheit im Fach Politik-Wirtschaft, in der wir uns mit Unternehmen beschäftigen, besuchte uns,...

Weiterlesen
Abiturgottesdienst

Abiturgottesdienst

Während unseres Abiturgottesdienstes am 2. Juli 2021 im Dom haben wir Spenden für die Indienhilfe und...

Weiterlesen

Beliebt

  • 1
  • 2
  • 3
Zurück Vor

Leitbild der Ursulaschule Osnabrück

Wer wir sind Das Gymnasium Ursulaschule, 1865 von Ursulinen gegründet, ist eine katholische Schule in Trägerschaft der...

Weiterlesen
Gedenken an den 9. November

Gedenken an den 9. November

Die Ursulaschule in Osnabrück wird am 9. November 2020 im Rahmen der seit 2001 alljährlich stattfindenden...

Weiterlesen
"Abi Zukunft"

"Abi Zukunft"

Die Berufsorientierung der Ursulaschule nimmt ihre Schülerinnen und Schüler früh an die Hand, um Wege aufzuzeigen,...

Weiterlesen
Copyright © 2018 Ursulaschule Osnabrück. Alle Rechte vorbehalten.