Ursulaschule Osnabrück

rss

Geheimnisvolle Schubladen

Im September haben wir, die Klimabotschafter der Ursulaschule, einen Ausflug zur Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) gemacht und uns die Ausstellung „MenschenWelt“ angeschaut. Eine sympathische Mitarbeiterin hat uns erklärt, worum es genau in der Ausstellung geht und warum sie MenschenWelt heißt. Der Name für die Ausstellung kommt daher, dass WIR alle die Weltmeere verschmutzen, weil WIR alle nicht mehr auf unsere Umwelt achten und weil WIR alle nicht auf die Tiere achten.

Alles, was man sich anschauen konnte, war sehr interessant und schön gestaltet. Wir durften vieles anfassen und ausprobieren. Es gab zum Beispiel eine Station zum Thema „Trinkwasser auf unserer Welt“. Hier konnte man dreckiges Wasser in einen Behälter füllen, was dann unten aus einer Art Schlauch wieder sauber herauskam. An der Wasserstation konnte man auch erraten, wie viel Prozent des Wassers unserer Erde wirklich trinkbar ist. Dafür gab es einen Bildschirm, der aussah, wie eine große Flasche. Auf diesem Bildschirm wechselte eine Prozentzahl in schneller Geschwindigkeit von 0,0 Prozent auf 100 Prozent. Wenn man glaubte, die richtige Zahl erreicht zu haben, drückte man einen Buzzer. Leider haben die meisten von uns eine falsche Zahl erraten. Die richtige Antwort lautete 2,5 Prozent! So wenig! Ein erschreckendes und erstaunliches Ergebnis für uns.

Dann gab es noch einen Jengaturm. Er war riesig. Aus diesem Turm konnte man zwar nicht Klötze herausziehen, aber man konnte Schubladen aufmachen, in denen jeweils Themen versteckt waren. Machte man eine dieser Schubladen auf, wies ein Geräusch auf das Thema hin. Bei einer Schublade hörte es sich an wie eine Spraydose. Das Geräusch wies auf FCKW (Fluorchlorwasserstoff, was 1989 wegen Klimaschädlichkeit verboten wurde) hin. In der Schublade war unsere Erde auf einem Bildschirm abgebildet und darüber lag eine farbige Schicht, die Ozonschicht. Über dem Nordpol konnte man sehr gut das Loch erkennen, das vom FCKW, das zum Beispiel früher in Kühlschränken enthalten war, verursacht wurde. In Zeitraffergeschwindigkeit wurde uns angezeigt, wie sich das Ozonloch vergrößert beziehungsweise verkleinert. Keine Sorge, im Jahr 2024 wird sich das Ozonloch wieder vollständig geschlossen haben ;-)

Es gab noch viel weiteres Spannendes zu entdecken. Der Ausflug hat mir persönlich gut gefallen und ich würde den Besuch jederzeit wiederholen.

Letzte Änderung am

Impressum

Ursulaschule Osnabrück

Kleine Domsfreiheit 11-18
49074 Osnabrück
Telefon: 0541 - 318701
Fax: 0541 - 318711
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Schulleiterin

Daniela Boßmeyer-Hoffmann

Schulträger

Schulstiftung im Bistum Osnabrück
Domhof 2
49074 Osnabrück

Zufällig

  • 1
  • 2
  • 3
Zurück Vor
Kürbisse

Kürbisse

Allmählich rückt der Herbst näher. In unseren Arbeitsgruppen „Kleiner Kunstsalon“ (Jahrgangsstufen 5 und 6) und „Bildende...

Weiterlesen
Ein Besuch bei der NOZ

Ein Besuch bei der NOZ

Am 13. November 2019 besuchte der Profilkurs „Welt der Medien“ der Jahrgangsstufe 8 die Neue Osnabrücker...

Weiterlesen
Neues Jugendparlament

Neues Jugendparlament

Vor einiger Zeit fanden die Wahlen zum neuen Jugendparlament der Stadt Osnabrück statt. Auch in unserer...

Weiterlesen

Neu

  • 1
  • 2
  • 3
Zurück Vor
Coole Sache!

Coole Sache!

Nachdem John McGurk im September 2019 seine Autobiografie und sein neuestes Projekt, in Kooperation mit der...

Weiterlesen
Umweltampel und Fingerabdrücke

Umweltampel und Fingerabdrücke

Schülerinnen des Seminarfachs „Klimaschutz“ haben in den vergangenen Wochen eigene Umweltprojekte umgesetzt. Lea, Franziska und Sophia...

Weiterlesen
In der Fußgängerzone

In der Fußgängerzone

Um Spenden für ein soziales Projekt der Orgelfreunde Osnabrück zu sammeln, sangen in den Tagen vor...

Weiterlesen

Beliebt

  • 1
  • 2
  • 3
Zurück Vor

Leitbild der Ursulaschule Osnabrück

Wer wir sind Das Gymnasium Ursulaschule, 1865 von Ursulinen gegründet, ist eine katholische Schule in Trägerschaft der...

Weiterlesen
"Abi Zukunft"

"Abi Zukunft"

Die Berufsorientierung der Ursulaschule nimmt ihre Schülerinnen und Schüler früh an die Hand, um Wege aufzuzeigen,...

Weiterlesen
Roboter restaurieren Tempelanlage

Roboter restaurieren Tempelanlage

Zwei Teams der Ursulaschule nahmen an diesem Wochenende am Regionalentscheid der diesjährigen World Robot Olympiad (WRO)...

Weiterlesen
Copyright © 2018 Ursulaschule Osnabrück. Alle Rechte vorbehalten.